von William Shakespeare,

adaptiert von Peter Griffith

 

Othello befindet sich auf dem Höhepunkt seines Erfolges. Er ist der höchstrespektierte Anführer der venezianischen Armee, hat kürzlich die angesehene Desdemona geheiratet und ist von loyalen Untergebenen und Freunden umgeben. Doch wem kann er wirklich vertrauen?

Diese tragische Geschichte über Liebe, Rassismus, Eifersucht und Mord zeigt, in welches Unglück ein nobler Feldherr durch Lügen und Intrigen eines vermeintlich besten Freundes geraten kann.

Shakespears tragisches Meisterstück der Emotionen, Leidenschaft und intensivem Drama wurde auf 90 Minuten gekürzt.

 

Fotos von 'Othello'

Textauszug aus 'Othello'

Othello: By heaven, I'll know thy thoughts.
Iago: O, beware, my lord, of jealousy;
It is the green-eyed monster which doth mock
The meat it feeds on; that cuckold lives in bliss
Who, certain of his fate, loves not his wronger;
But, O, what damned minutes tells he o'er
Who dotes, yet doubts, suspects, yet strongly loves!
Othello: Why, why is this? No, Iago;
I'll see before I doubt; when I doubt, prove;
And on the proof, there is no more but this, -
Away at once with love or jealousy!
Iago: I speak not yet of proof.
Look to your wife; observe her well with Cassio...
I speak not yet of proof.
Look to your wife; observe her well with Cassio...