von William Shakespeare

 

Lysander liebt Hermia. Helena liebt Dimetrius. Hermia liebt Lysander. Dimetrius liebt Hermia. Pyramus liebt Thisbe. Und die Elfenkönigin liebt ein eselköpfiges Monster…ist Liebe eine Form von Magie? Ist Liebe ein Traum? Und können Liebende ihre Gefühle nach Belieben steuern? In einem Mittsommernachtstraum ist alles möglich…

 

Die White Horse-Inszenierung dieses zauberhaften Stücks behält Shakespeares Originalsprache bei, ist aber gekürzt, sodass die Geschichte in 90 Minuten erzählt werden kann. Musik und Tanz werden in den Traumstoff eingewebt und die Szenen sind farbenfroh und dynamisch, sodass die Komödie verstanden und genossen werden kann, auch ohne jedes Wort zu verstehen.

 

 

Fotos von 'A Midsummer Night's Dream'

 

 

Textauszug aus 'A Midsummer Night's Dream'

Puck: Captain of our fairy band,
Helena is here at hand;
And the youth, mistook by me,
Pleading for a lover's fee.
Shall we their fond pageant see?
Lord, what fools these mortals be!
Oberon: Stand aside. The noise they make
Will cause Demetrius to awake
Puck: Then will two at once woo one:
That must needs be sport alone;
And those things do best please me
That befall prepost'rously.